Stylischer Aufschneider

15:18:00

Um ein gutes Essen auf den Teller zu zaubern, braucht es nicht nur gute Produkte, sondern auch gutes Küchen-Werkzeug. Besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem Messer zu. Denn: Je schärfer der Schnitt, desto weniger Aromen und somit Geschmackskomponenten gehen verloren. Vielen Profis und Hobbyköchen ist deshalb ihr Messer heilig, teilen ausgeschlossen. Wer das nicht versteht, sollt sich mal das Chroma type 301 Hammerschlag – Design by F.A. Porsche anschauen.

Foto: HANNAH.KONDA, Hannah van Alen

Das haben wir ausprobiert:

Produkt: Messer Chroma type 301Hammerschlag – Design by F.A. Porsche, Kochmesser, 20 cm; Hersteller: CHROMA CUTLERY Inc., Importeur: [kochmesser.de] Import GmbH & Co KG.

Auf den ersten Blick:

Männerspielzeug Deluxe

Aus Importeurs-Sicht:
Das CHROMA type 301 ist kein reines Design-Teil wie so viele andere Kochmesser, sondern ein von F.A. Porsche - der auch den 911er designte - sorgsam entwickeltes, perfektes Küchenwerkzeug.
Aus Ausprobier-Club Sicht:
In unserer Normalo-Küche wirkt das stylische type 301 so fehl am Platz wie ein 911 auf dem Mitarbeiterparkplatz des Finanzamtes. Gleichwohl: Faszinierend sind sie schon, die Objekte aus der Designschmiede von F. A. Porsche. Und schnittig. Dafür gibt es im Fall des type 301 drei gute Gründe: Das außergewöhnliche Design, die rostfreie Klinge aus  japanischem Pure 301 Steel, die nahtlos mit dem Edelstahl des Griffes verbunden ist, und den japanischen V-Schliff, bei dem die Schneidkante dünner geschliffen ist als beim europäischen U-Schliff.
Ein Messer wie aus einem Guss. Beinahe. Denn in Anlehnung an alte Messerschmiedetechniken wurde diese Version des type 301 mit einem martialischen Hammerschlag-Finish versehen, was dem ursprünglich glatten Stück Stahl die Anmutung eines ungehobelten Männerspielzeugs Deluxe verleiht. Auf mich wirkt das gewöhnungsbedürftig.  Erinnert irgendwie an die leidgeprüfte Autokarosserie eines Laternenparkers nach einem Jahrhundert-Hagelschauer. Allerdings soll das Gehämmerte auch Vorteile bringen. Nämlich ein Luftkissen zwischen Klinge und Schneidgut, das zu einer Anti-Haft-Wirkung führt. In der Praxis spüre ich davon nichts. Meine Tomatenstückchen kleben auch hier an der Klinge wie Kletten an der Kleidung. Die gute Nachricht: Das type 301 gibt’s auch ohne Hammerschlag.
Hammerschlag hin, Luftkissen her – spätestens wenn man mit dem type 301 zur Schneid-Tat schreitet, kommt Begeisterung auf. In kürzester Zeit nimmt der kühle Stahl Körpertemperatur an und der auf den ersten Blick ungewöhnlich geformte Griff verschmilzt geradezu symbiotisch mit der Hand. Echt überraschend. Echt klasse. Ich muss an Marianne Rosenbergs „Er gehört zu mir“ denken. „Ist es wahre Liebe (uuuhhhuuuhhuuu), die nie mehr vergeht (uhuuuhuu)  oder wird die Liebe, vom Winde verweht?“ Vom Wind bestimmt nicht, denn das type 301 hat Gewicht. Rund 250 gut ausbalancierte Gramm beugen vorschnellen Ermüdungserscheinungen gekonnt vor und lassen die Klinge geschmeidig durch alles gleiten, was ich ihr in den Weg lege: Paprika, Tomaten, Zucchinis, Zwiebeln, Rindfleisch, Hühnchen. Da macht Schnippeln richtig Spaß, auch wenn man das normalerweise lieber anderen überlässt.
Foto: HANNAH.KONDA, Hannah van Alen
Zum guten Schluss:
Die Leistung des type 301 stimmt. Das Design auch. Umso überflüssiger und ärgerlicher ist die aufschneiderisch große Beschriftung auf Griff und Klinge. Typo-Tuning ohne jede Not und so überflüssig wie ein Sandkasten in der Sahara. Dabei verspricht die hochwertige Verpackung samt geschmackvollem Design schlichte Schönheit auf hohem Niveau. Hier wäre weniger definitiv mehr. Erhältlich ist der auch bei Profi-Köchen beliebte Allrounder im Fachhandel zum Preis von ca. 119,- Euro. Bei guter Pflege des stylischen Schneidwerkzeugs eine durchaus sinnvolle, weil langlebige Investition.
Mehr zum Chroma type 301Hammerschlag und allen anderen Messern der Serie gibt es unter www.kochmesser.de.
5 von 5 Gabeln


Hinweis gemäß Blogger Relations Kodex:

Das Messer wurde uns vom Importeur zu Ausprobier-Zwecken kostenlos zur Verfügung gestellt

Das könnte Dir auch gefallen

Beliebte Posts

Folge uns auf

Über uns

Der Schweizer Lebenskünstler Alfred Selacher hat einmal gesagt: „Mich unterscheidet meine Neugier.“ Eine Eigenschaft, die auch den AUSPROBIER-CLUB von anderen Netz-Angeboten unterscheidet. Wir gehen für Sie und mit Ihnen auf kulinarische Abenteuerreise. Es geht ums Probieren und Ausprobieren, es geht um Gaumenkitzel und Lebensfreude, es geht um kleine Überraschungen und große Entdeckungen, es geht um Essen und Trinken, Küche und Kochen, Tisch und Tafel und all das, was Genuss zu einem einmaligen Erlebnis macht. Der AUSPROBIER-CLUB versteht sich als kulinarischer Abenteuerspielplatz für Genießer und präsentiert in lockerer Folge neue, spannende, außergewöhnliche Produkte, Dienstleistungen und Trends aus der großen, weiten Genusswelt. Viel Spaß dabei.