Westfälisches Naturtalent

12:37:00

Westfalen wird nachgesagt, sie seien dickköpfig, um nicht zu sagen stur. Und auch ihr Humor sei – nennen wir es „anders“. Manche meinen, er sei korktrocken, andere fragen: Welcher Humor? Als gebürtiger Westfale Münsterländer Prägung kann ich dazu nur sagen:  „Wat sik nich löt ännern, dat mot man laoten slendern.“ Der Kölner würde das wahrscheinlich so kurz wie knapp mit „Et es wie et es!“ übersetzen.
Foto: HANNAH.KONDA, Hannah van Alen
Vorurteile hin, Ressentiments her: In Wahrheit sind die Westfalen natürlich ganz anders. Ein munteres, wenn auch sprachökonomisch extrem effizientes Völkchen, dessen Humor bisweilen todkomisch und über jede Infragestellung erhaben ist. Dabei können sie sogar über sich selbst lachen. Zwei Beispiele gefällig?!

Trifft ein Rheinländer einen Westfalen mit einem Papagei auf der Schulter und fragt ihn: „Kann der auch sprechen". Sagt der Papagei:  „Keine Ahnung“.

Und:

„Treffen sich zwei westfälische Jäger. Beide tot.“

„Ich freue mich über jeden mit einem Sinn fürs Außergewöhnliche“, findet Rüdiger Sasse, Geschäftsführer der SASSE Feinbrennerei Lagerkorn GmbH mit Sitz in Schöppingen, Westfalen, auf der Unternehmenshomepage. Ob sich sein Statement auch auf Papageien und Jäger bezieht, ist nicht bekannt.

Seit mehr als 300 Jahren produziert das Münsterländer Unternehmen hochwertige Brände und Liköre. Ganz neu im Regal:  Vier echte „Naturtalente“ – feine Liköre in Bio-Qualität. Wir haben den Dessertlikör „Kaffee Arabica“ (aus-)probiert.

Die Optik des Newcomers ist auf westfälische Weise gouvernantenhaft, also streng mit Sternchen. Das Etikett erinnert entfernt an die Verpackungen freiverkäuflicher Säfte und Pillen der naturheilkundlichen Art: Grafisch, sachlich, pflanzlich, kauf mich. Der leuchtend rote Balken mit dem Produktnamen hat was von „Warnhinweis“. Zu Risiken und Nebenwirkungen. Sie wissen schon. Das wirkt ein wenig ungewöhnlich, passt aber thematisch durchaus. Schließlich soll es Menschen geben die behaupten, ein bis zwei kleine Likörchen seien die beste Medizin und führten bei unterschiedlichsten Beschwerden zu eindrucksvollen Spontanheilungen. Vor allem, wenn der gute Tropfen bio ist. Der erste Eindruck des Naturtalents aus dem Münsterland: Ambivalent.

Geschmacklich hingegen ist der Westfale ohne Wenn und Aber „state of the art“. Kaffee, Karamell und Korn verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen, ohne ihren eigenen Charakter zu verleugnen. Die Bittere der gerösteten Bohnen, die Süße des Karamells, die Klarheit des Roggendestillats – drei Solisten, die sich mit der ganzen Kraft ihrer Aromen in den Dienst der gemeinsamen Genuss-Sache stellen. Angetrieben von munteren 30 Vol.-% Alkohol holt das Bio-Trio alles aus sich raus und überzeugt auf der ganzen Linie. Ach was, es begeistert sogar. Vor allem pur verdient SASSEs „Kaffee Arabica“ jede Menge Applaus. Standing Ovations auch für den Preis: 19,95 Euro kostet die 700 ml-Flasche im SASSE Online-Shop (www.sasse-shop.de, Stand: 02.10.2016). Das ist für ein Produkt dieser Qualität absolut angemessen.

Mehr zur Feinbrennerei Sasse, ihren Produkten, den Naturtalenten und dem „Kaffee Arabica“ unter www.sassekorn.de.


5 von 5 Gläsern

Das könnte Dir auch gefallen

Beliebte Posts

Folge uns auf

Über uns

Der Schweizer Lebenskünstler Alfred Selacher hat einmal gesagt: „Mich unterscheidet meine Neugier.“ Eine Eigenschaft, die auch den AUSPROBIER-CLUB von anderen Netz-Angeboten unterscheidet. Wir gehen für Sie und mit Ihnen auf kulinarische Abenteuerreise. Es geht ums Probieren und Ausprobieren, es geht um Gaumenkitzel und Lebensfreude, es geht um kleine Überraschungen und große Entdeckungen, es geht um Essen und Trinken, Küche und Kochen, Tisch und Tafel und all das, was Genuss zu einem einmaligen Erlebnis macht. Der AUSPROBIER-CLUB versteht sich als kulinarischer Abenteuerspielplatz für Genießer und präsentiert in lockerer Folge neue, spannende, außergewöhnliche Produkte, Dienstleistungen und Trends aus der großen, weiten Genusswelt. Viel Spaß dabei.